Consorsbank Depot im Test: Niedrige Kosten für den Einstieg ins Trading

Consorsbank Depot Test auf dem Smartphone (App) Gesamtnote3.7 / 5

Diese Direktbank wurde von Focus Money als bester Online-Broker 2020 ausgezeichnet. Unser Consorsbank Depot Test soll zeigen, ob der begehrte Titel zu Recht vergeben wurde. Kann das Wertpapierdepot dem in der Praxis gerecht werden?

Dafür prüfen wir die Depoteröffnung und werfen einen genauen Blick auf die scheinbar niedrigen Kosten. Außerdem interessieren uns die Einlagensicherung sowie das sichere Login. Zuletzt bewerten wir die Alltagstauglichkeit vom Consorsbank Depot.

Was wird geboten?

  • Kostenlose Depoteröffnung
  • Ab 9,95 € Orderprovision
  • Große Auswahl an Börsen und Wertpapieren
  • Keine Negativzinsen
  • Tolle App

Consorsbank Depot Kosten

Mit unserem Gebührenrechner kannst du leicht die Orderprovision des Brokers ermitteln. Gib einfach an, wieviele Transaktionen (Käufe und Verkäufe) und wieviele Sparpläne du im Monat ausführen möchtest.

32,85 €
Orderprovision für Aktien und ETFs zzgl. Fremdkosten / Sonderangebote und Rabatte nicht berücksichtigt / Irrtümer und Änderungen vorbehalten

Günstiger Einstieg – aber was kommt danach?

Die Bank bietet derzeit drei verschiedene Einstiegsangebote an. Sie alle sind jedoch an Bedingungen geknüpft. Somit stehen sie nicht allen Kunden gleichermaßen zur Verfügung. Z.B. kann das Trader-Konto nur eröffnen, wer entweder Neukunde oder seit zwei Jahren inaktiv ist.

Im einzelnen werden zur Zeit folgende Sonderaktionen angeboten:

AktionVergünstigungBedingung
Trader-Konto 3,95 €12 Monate günstigere Ordergebührenkein Depot bei BNP Paribas in den letzten 6 Monaten
Young Trader Zero24 Monate günstigere Ordergebühren6 Monate kein Depot und zwischen 18 und 25 Jahre alt
Einsteiger-Depot12 Monate günstigere Ordergebührenkein Depot bei BNP Paribas in den letzten 6 Monaten
Aktionen der Consorsbank

Obwohl diese Angebote attraktiv sind, kommen sie doch nur für bestimmte Kunden und/oder einen begrenzten Zeitraum in Frage. Jedoch wollen wir bei Depotscanner.de einen fairen Broker Vergleich durchführen. Deswegen orientieren wir uns im folgenden Verlauf des Consorsbank Depot Tests an den regulären Konditionen aus der Consorsbank Preisliste. Also: Wir betrachten die Preise, die nach Ablauf des oben genannten Vergünstigungszeitraums gelten.

Orderprovision besteht aus Pauschale und prozentualem Anteil

Das Consorsbank Depot setzt auf eine Mischung aus Festpreis und variablem Aufschlag. Dabei sind 4,95 € die Pauschale und 0,25 % vom Kurswert der flexible Anteil. Weiterhin gibt es einen Minimal- und Maximalbetrag. Eine Einzelorder kann nie weniger als 9,95 € und nie mehr als 69,00 € an Orderprovision verursachen.

Gebühren für Beispielkäufe ausgerechnet

Tesla
für 1.000 €
Apple
für 2.500 €
SAP
für 5.000 €
VW
für 10.000 €
Bayer
für 20.000 €
9,95 €11,20 €17,45 €29,95 €54,95 €
0,00 €0,00 €0,00 €0,00 €0,00 €
0,00 €0,00 €0,00 €0,00 €0,00 €
0,00 €0,00 €0,00 €0,00 €0,00 €
5,00 €5,00 €5,00 €5,00 €5,00 €
5,90 €5,90 €5,90 €5,90 €5,90 €
4,00 €4,00 €5,00 €10,00 €20,00 €
10,00 €10,00 €10,00 €10,00 €25,00 €
8,99 €11,24 €17,49 €29,99 €54,99 €
9,90 €11,15 €17,40 €29,90 €54,90 €
9,95 €17,95 €29,95 €39,95 €54,95 €
50 €
im Monat
100 €
im Monat
250 €
im Monat
500 €
im Monat
1.000 €
im Monat
0,75 €1,50 €3,75 €7,50 €15,00 €
0,00 €0,00 €0,00 €0,00 €0,00 €
0,00 €0,00 €0,00 €0,00 €0,00 €
0,90 €0,90 €0,90 €0,90 €0,90 €
1,00 €1,00 €1,00 €1,00 €1,00 €
0,80 €0,80 €0,80 €1,00 €2,00 €
1,50 €1,50 €1,50 €1,50 €1,50 €
0,75 €1,50 €3,75 €7,50 €15,00 €
1,25 €2,50 €6,25 €12,50 €25,00 €
----------
----------
MDAX
für 1.200 €
S&P 500
für 8.000 €
DAX
für 16.000 €
Nasdaq
für 24.000 €
MSCI World
für 50.000 €
9,95 €24,95 €44,95 €64,95 €69,00 €
0,00 €0,00 €0,00 €0,00 €0,00 €
0,00 €0,00 €0,00 €0,00 €0,00 €
0,00 €0,00 €0,00 €0,00 €0,00 €
5,00 €5,00 €5,00 €5,00 €5,00 €
5,90 €5,90 €5,90 €5,90 €5,90 €
10,00 €10,00 €25,00 €25,00 €25,00 €
4,00 €8,00 €16,00 €24,00 €50,00 €
8,99 €24,99 €44,99 €54,99 €54,99 €
9,90 €24,90 €44,90 €59,90 €59,90 €
9,95 €39,95 €54,95 €54,95 €69,95 €
Orderprovision für Aktien und ETFs zzgl. Fremdkosten / Sonderangebote und Rabatte nicht berücksichtigt / Irrtümer und Änderungen vorbehalten

Für ETF-Sparpläne werden 1,5 % der Rate fällig

Dementgegen ruft das Consorsbank Depot für ETF-Sparpläne nur einen prozentualen Preis pro Ausführung auf. Dieser beträgt 1,5 % der Sparrate. Hierbei gibt es keinen Fixpreis zu beachten.

Wer sich unsere Vergleichstabelle oben ganz genau anschaut, wird feststellen, dass das Preismodell des Consorsbank Depots stark demjenigen der Comdirect Bank (Test) ähnelt. Überhaupt haben die beiden Direktbanken recht viele Gemeinsamkeiten.

Depoteröffnung und -führung gratis / keine Negativzinsen

Die Eröffnung eines Wertpapierdepots sowie dessen operativer Betrieb sind hier kostenfrei. Auch eine Mindesteinlage wird nicht verlangt. Ebenso gibt es keine Strafgebühren bei Nichtnutzung. Selbst Negativzinsen für Guthaben auf dem Cash-Konto fallen beim Consorsbank Depot nicht an.

Bei Teilausführungen entfällt der Grundpreis

Das Absetzen von Limit-Orders ist bei dem Broker ohne Gebühren möglich. Außerdem kannst du deine nicht ausgeführten Orders kostenfrei ändern oder stornieren.

Interessant ist die Regelung bei Teilausführungen: Zwar entfallen hier der Grundpreis sowie die Mindestprovision. Dennoch bleibt der variable Anteil von 0,25 %. Bei Teilausführungen kann es also zu höheren Kosten kommen.

Kosten2.5 / 5

Es ist lobenswert, dass die Consorsbank gleich drei Sonderangebote ins Rennen schickt, um verschiedenen Kundengruppen den Einstieg in die Wertpapieranlage günstiger zu gestalten. Doch um einen fairen Vergleich sicher zu stellen, bewerten wir sie nach ihrer regulären Preisliste. Hier liegt das Consorsbank Depot auf Augenhöhe mit anderen Direktbanken. Es kommt jedoch nicht an die deutlich preiswerteren Online-Broker heran. Dafür ist die Consorsbank aber auch eine Vollbank, bei der man weitere Finanzprodukte erhält.


Einlagensicherung

Die Consorsbank ist eine Tochter der BNP Paribas. Diese französische Großbank ist – legt man die Höhe der Einlagen zu Grunde – das größte Finanzinstitut Europas. Dabei ist es ihre Aufgabe, die Kundengelder des Brokers zu verwalten und sämtliche Bankgeschäfte abzuwickeln. Sie gehört zu den 30 global systemrelevanten Banken.

Die deutsche Niederlassung der BNP Paribas ist zunächst wie alle im Bundesgebiet ansässigen Banken Mitglied im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken. Dadurch sind Kundengelder bis zu einer Höhe von 100.000 € gesetzlich gesichert. Das heißt, wenn die Consorsbank oder die Partnerbank pleite gehen sollten, dann wird dein Barguthaben bis zu dieser Höhe durch den Fonds gezahlt.

Über diese gesetzlich vorgeschriebene Risikoabsicherung hinaus hat sich die BNP Paribas freiwillig verpflichtet, Kundengelder bis zu einer Summe von 120 Millionen € abzusichern.

Beide Einlagensicherungen beziehen sich auf das Guthaben auf deinem Cash-Konto. Dein angelegtes Vermögen bleibt auch im Fall einer Insolvenz unberührt. Die Wertpapiere sind sogenanntes Sondervermögen und dürften auch in dieser Situation nicht in die Insolvenzmasse fließen.

Risiko4.5 / 5

Durch die Zugehörigkeit zu Europas größter Bank, der BNP Paribas, ergibt sich ein reduziertes Risiko. Erstens ist die Mutterbank ein globales Schwergewicht. Zweitens unterliegt ihre deutsche Niederlassung der gesetzlichen Regelung, dass Kundengelder bis 100.000 € abgesichert sind. Drittens geht die freiwillige Sicherung weit über diesen Betrag hinaus und dürfte die meisten Depots voll abdecken.


Depot eröffnen

Die Einrichtung eines neuen Wertpapierdepots bei der Consorsbank ist simpel und geht zügig vonstatten. Außerdem ist sie komplett kostenfrei.

Erstens: Online-Formular ausfüllen

Sie beginnt mit dem Online-Formular auf der Website. Hier wählst du zunächst den Depottyp aus, der am besten zu dir passt. Du hast die Wahl zwischen

  • Bestandskunde – falls du schon ein Konto bei der Bank hast
  • Gemeinschaftskonto – eine zweite Person bekommt die gleichen Rechte wie du
  • Konto für ein minderjähriges Kind – du verwaltest es

Sollte nichts davon in Frage kommen, dann überspringst du die erste Seite einfach und klickst auf „Weiter“.

Im folgenden wirst du nach einigen Angaben zu deiner Person und deiner beruflichen Situation gefragt. Die Felder sind schnell ausgefüllt. Übrigens geht das auch sehr gut auf dem Handy.

Danach stellt dir die Consorsbank noch einige Fragen zu deinen persönlichen Erfahrungen mit den verschiedenen Wertpapierklassen. Hast du alle Felder korrekt ausgefüllt, kannst du deinen Antrag absenden und gelangst in den nächsten Schritt.

Zweitens: Identität feststellen lassen

Hierbei will die Bank sicher gehen, dass es sich bei dem Antragsteller auch tatsächlich um eine berechtigte Person handelt. Dafür kommt das sogenannte PostIdent-Verfahren zum Einsatz. Früher musste man dafür mit seinem Personalausweis zum Schalter der nächst gelegenen Postfiliale gehen. Das kann man heute immer noch. Aber es geht auch bequemer.

Denn die Post, die für diesen Prozess zuständig ist, bietet mittlerweile auch eine sehr empfehlenswerte App – die PostIdent App – für iOS und Android an. Damit kannst du deine Identität einfach per Videochat ermitteln lassen. Das funktioniert auch am Abend und am Wochenende. Du bist also nicht von den Öffnungszeiten deiner Postfiliale abhängig.

Wenn du PostIdent auf deinem Smartphone nutzen möchtest, dann installiere einfach die gleichnamige App. Von der Consorsbank hast du nach Absenden des Online-Formulars eine Vorgangsnummer und/oder einen QR-Code erhalten. Hiermit kannst du dich nach dem Start der PostIdent-App zu erkennen geben. Danach führt dich die App durch die folgenden Schritte. Meistens dauert es nicht lange, bis ein freundlicher Mitarbeiter für den Videochat zur Verfügung steht.

Nachdem das erledigt ist, hast du alles getan, was zur Depoteröffnung bei der Consorsbank nötig ist.

Drittens: Einloggen und Cash-Konto auffüllen

Nachdem du deine Zugangsdaten von dem Broker erhalten hast, kannst du dich im Webtrading einloggen. Sofort lostraten wirst du noch nicht können, da du höchst wahrscheinlich noch nicht über Guthaben verfügst. Deshalb folgt nun die Überweisung des gewünschten Betrags von deinem Girokonto auf das Cash-Konto deines neuen Consorsbank Depots.

Eröffnen4.0 / 5

Die Depoteröffnung verlief in unserem Consorsbank Depot Test unkompliziert und zügig. Nachdem das Online-Formular ausgefüllt wurde, hat der Kunde die Wahl: Identifikation per Schaltergespräch oder via App. Letzteres ist auch in den Abendstunden und am Wochenende möglich und verlief im Test ohne längere Wartezeit.


Login und TAN

Einloggen kannst du dich im Webtrading, sobald du deine Zugangsdaten von der Consorsbank erhalten hast. Dafür sendet dir die Bank eine Benutzerkennung sowie deine PIN.

Mit der Consorsbank SecurePlus App TAN erzeugen

Nachdem du dich eingeloggt hast, wirst du gebeten, ein TAN-Verfahren festzulegen. Das aktuelle TAN-Verfahren ist die sogenannte SecurePlus-App. Diese App erzeugt für jeden Auftrag einen sicheren Code. Somit ist kein Eintippen einer TAN mehr nötig.

Zudem lässt sich die App mit einer eigenen PIN oder mit der Fingerabdruck- bzw. Gesichtserkennung deines Handys sichern. Dadurch ist gewährleistet, dass niemand außer dir einen Auftrag in deinem Wertpapierdepot auslösen kann.

Consorsbank Depot Test: SecurePlus App auf dem iPhone
Die SecurePlus App ließ sich in unserem Consorsbank Depot Test leicht für Android und iOS finden und schnell installieren.

Consorsbank Depot Test ⇒ SecurePlus aktivieren

Wenn du die SecurePlus App zum ersten Mal nutzt, dann musst du sie zunächst aktivieren. Dafür loggst du dich auf der Consorsbank Website mit deiner Benutzerkennung und deiner PIN ein. Sodann wirst du aufgefordert, das neue TAN-Verfahren SecurePlus festzulegen.

Danach siehst du auf deinem Bildschirm einen QR-Code. Alternativ steht auch ein Aktivierungscode zur Verfügung. Jetzt kann die Verknüpfung zwischen deinem Depot und dem Gerät, auf dem du die App installiert hast, beginnen. Übrigens kannst du so dein Konto mit bis zu drei unterschiedlichen Geräten verbinden.

Nun öffnest du die SecurePlus App auf deinem Smartphone und scannst den QR-Code, bzw. tippst den Aktivierungscode ein. Dann wirst die gebeten, einen Benutzernamen festzulegen. Er dient dazu, dich zu erkennen, falls dein Handy von mehreren Personen genutzt wird. Anschließend kannst du eine SecurePlus PIN wählen. Sie kann aus sechs bis 20 Stellen bestehen.

Keine Sorge, diese PIN musst du nicht jedes Mal erneut eingeben. Du kannst nämlich in der SecurePlus App einstellen, dass künftig die Fingerabdruck- oder Gesichtserkennung deines Handys fürs Login benutzt werden sollen. Somit hast du das neue TAN-Verfahren konfiguriert und kannst in Zukunft Aufträge ohne lästige Tipperei mit deinem Smartphone freigeben.

Login4.0 / 5

Beim Login und der Erzeugung von TANs kann unser Consorsbank Depot Test bestätigen, dass der Broker auf der Höhe der Zeit ist. Fürs Login genügt die Kombination aus Benutzernamen und Passwort. Jedoch sind für die Erteilung von Orders TANs notwendig, die über die moderne SecurePlus im Hintergrund fast ohne dein Zutun generiert und übermittelt werden. So wird die Anfälligkeit deines Depot gegen Missbrauch durch Fremde herab gesetzt.


Alltag

Palette an handelbaren Wertpapieren lässt kaum Wünsche offen

  • Aktien
  • ETFs
  • Fonds
  • Gold
  • Optionsscheine
  • Zertifikate
  • Aktienanleihen

Große Auswahl an Handelsplätzen

Börsen und Handelsplätze
Börsen nationalXETRA, Berlin-Bremen, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate
Börsen internationalAmsterdam, Brüssel, Dublin, Helsinki, Hongkong, Kopenhagen, Lissabon, London, Mailand, Oslo, Singapur, Stockholm, Sydney, Tokio, Toronto, Wellington, Wien, Zürich
AußerbörslichBNP Paribas, Citi, J.P.Morgan, Societe Generale
Änderungen und Irrtümer vorbehalten

Löblich: Webtrading, App und Windows-App kostenfrei nutzbar

  • Webtrading
  • App (iOS und Android)
  • Handelssoftware ActiveTrader
Consorsbank Depot Test: Die App bietet einen Aktieninspektor mit Trading-Ideen.
Der Aktieninspektor in der App gibt Trading-Ideen und stuft Anleger-Risiken ein.
Consorsbank Depot Test: Die App verzichtet auf weniger wichtige Informationen. Hier der Kaufdialog einer Aktie.
Im Consorsbank Depot Test machte die App einen aufgeräumten Eindruck. Hier der Kauf einer Aktie.
Alltag4.0 / 5

Die Consorsbank punktet durch ihre Vielfalt. Die Möglichkeiten, die sich durch das Investment in unterschiedliche Wertpapiere ergeben, dürften für die meisten Anleger mehr als ausreichen. Hinzu kommt die gute Auswahl an nationalen und weltweiten Handelsplätzen. Außerdem haben die digitalen Tools dieses Brokers einen sehr hochwertigen und nutzerfreundlichen Eindruck bei unserem Consorsbank Depot Test hinterlassen.


Fazit

Für wen eignet sich das Consorsbank Depot?

Anleger mit etwa 1 Trade im Monat

Persona für Smart Investor

Ampel für Smart InvestorWer selten handelt oder nur einen einzelnen Sparplan einrichten möchte, der ist mit dem Consorsbank Depot gut aufgestellt. Die Depotführung ist kostenlos und Negativzinsen fallen nicht an. Das Webtrading sowie die App sind übersichtlich gestaltet. Zudem gibt es auf der Website viele Informationen und Lehrvideos auf dem Youtube-Kanal.

Anleger mit 2 bis 5 Trades im Monat

Persona für Active Investor

Ampel für Active InvestorFür den aktiveren Anleger hat der Broker ebenso seinen Reiz. Er oder sie dürfte sich über die vielen Investment-Möglichkeiten sowie die klare Sprache der Web-Oberfläche freuen. Diese verzichtet auf Profi-Funktionen und ist somit transparent und selbst erklärend. Besonders empfehlenswert ist das Depot, wenn man auch andere Produkte der Consorsbank, wie das Girokonto, nutzt.

Anleger mit 6 bis 20 Trades im Monat

Persona für Easy Trader

Ampel für Easy TraderFür den regelmäßigen Trader bietet sich dieser Broker an, weil er eine große Auswahl an Börsen und Wertpapieren zu einem vernünftigen Preis bereit stellt. Außerdem ist die Palette an Trading-Tools auf der Höhe der Zeit: Neben dem Webtrading gibt es eine sehr gute App sowie eine Desktop-Applikation für Windows.

Anleger mit mehr als 20 Trades im Monat

Persona für Heavy Trader

Ampel für Heavy TraderZwar ist auch das mehrfache tägliche Handeln mit dem Consorsbank Depot möglich. Jedoch sollte man überlegen, ob die Kosten einer Direktbank dies noch attraktiv machen. Vieltrader werden womöglich mit einem Gratisbroker besser beraten sein. Dennoch: Wer einen soliden und gut abgesicherten Basisbroker als Ergänzung sucht, findet mit der Consorsbank einen verlässlichen Partner.

Consorsbank Depot Testergebnis

Stichwörter

,

Wer schreibt hier?

Oliver Drägert
Ich bin der Gründer von Depotscanner.de. Seit den Neunzigerjahren fasziniert mich die Börsenwelt. Mein Motto: Die beste Zeit zum Investieren ist genau jetzt - es gibt immer Chancen. Außerdem entwickle ich gern Websites. Nimm einfach Kontakt mit mir auf, falls du Fragen zu diesem Beitrag oder meinem Finanzblog hast.
Unsere Inhalte sind unabhängig und sorgfältig recherchiert. Um diesen Service anbieten zu können, sind einige Links auf dieser Seite mit Vergütungen durch Partner verknüpft. Für unsere Nutzer entstehen dadurch keine Kosten.